Eine neue Tabelle zeigt, wie viel du wirklich wiegen solltest!

Der BMI ist schon lange out und niemand rechnet sein Ideal-Gewicht mehr damit aus. Der Grund, weshalb das so ist, ist auch recht plausibel und nachvollziehbar. Denn die Berechnung per BMI hat nie die körperliche Verfassung in Betracht gezogen. Teilweise waren sehr muskulöse Personen nach Berechnung des BMIs übergewichtig. Traurig, dass die Polizei sehr viel Wert auf den BMI legte und deshalb viele sportliche und muskulöse Kandidaten ablehnte.

Anzeige


Das gleiche Problem haben sehr schlanke Frauen. Vor allem jetzt kurz vor dem Sommer kam die Diskussion über das perfekte Gewicht wieder auf. Jeder Mensch hat ein gesundes Gewicht – nicht zu dünn und auch nicht zu dick. In diesem Zustand geht es dem Körper sehr gut und man kann von einer allgemeinen Gesundheit ausgehen und auch sprechen.
Nun interessiert es Sie wahrscheinlich auch, ob Sie zu viel wiegen oder nicht. Die Berechnung ist prinzipiell ganz einfach. Natürlich sollte Ihr äußeres Erscheinungsbild Ihnen auch gefallen, allerdings gibt es hier teilweise verzerrte Wahrnehmungen, sodass eine objektive Sichtweise per Berechnung teilweise besser ist.


Die Formel heißt Creff-Formel und kann ganz einfach mit einem Taschenrechner und einem Stift sowie Notizblock berechnet werden.
Zuerst müssen Sie beantworten, ob Sie normal, zierlich oder breit gebaut sind. Denn je nachdem, wie Sie sich selbst beschreiben würden, muss man eine andere Formel benutzen. Wenn Sie normal gebaut sind, dann können Sie mit der folgenden Formel Ihr ideales Körpergewicht berechnen? [(Körpergröße in cm – 100) + (Alter / 10)] x 0,9
Nun ein Beispiel. Angenommen Sie sind 1,75m groß und sind 25 Jahre alt:
Dann kommt dort heraus, dass Sie im Idealfall 69,75kg wiegen.
Wenn Sie zierlich gebaut sind, dann müssen Sie folgende Formel benutzen:
[(Körpergröße in cm – 100) + (Alter / 10)] x 0,9 x 0,9
Und wenn Sie eher breit gebaut sind, dann trifft folgende Formel auf Sie zu:
[(Körpergröße in cm – 100) + (Alter / 10)] x 0,9 x 1,1

Anzeige