Seine Eltern gaben ihn wegen seiner Behinderung gleich nach der Geburt weg – Heute ist er Vorbild für viele Menschen!

Anzeige


Quelle: Jono Lancaster

Anzeige

Seite 2 von 5

Jono sagt selbst: „Als Kind versuchte ich verzweifelt, den anderen zu gefallen aber gleichzeitig schämte ich mich für mein Aussehen. In meiner Kindheit habe ich damit begonnen, dumme Dinge zu tun nur in der Hoffnung, andere würden über mich sprechen, ohne meine Krankheit zu erwähnen“

„Ich habe angefangen zu trinken und geriet in schulische Schwierigkeiten, aber gleichzeitig tat ich Dinge, wie mir selbst die Haare zu schneiden, um nicht zum Frisör gehen zu müssen. Je größer ich wurde, desto einsamer fühlte ich mich“. Aber dann wurde alles anders: